„KÖNIG SEIN IM EIGENEN REICH“


Nehmen Sie das Zepter in die Hand


Autor: Karl-Heinz Rauscher





















Leseprobe


Vorwort

Was kann man einem Menschen heute noch sagen, in einer Welt der Informationsschwemme?

Was lohnt sich noch zu erfahren, was nicht schon morgen überholt ist?

Was gibt es, was noch nicht geschrieben steht?

Was lohnt die Mühe? Die Mühe zu schreiben und die Mühe zu lesen?


Mir ist in den letzten Jahren ein Wissen zugewachsen, das mein Leben grundlegend verändert hat, und das ich wert finde, mit Ihnen zu teilen. Es ist ein Wissen, von dem ich nach neun Jahren Schule, sechs Jahren Medizinstudium und zehn Berufsjahren als Arzt noch keine Ahnung hatte.

Dieses Wissen ist mir durch Bücher und durch Gespräche zugetragen worden. Zur Gewißheit wurden mir die gelesenen Weisheiten jedoch erst durch eigene Erfahrungen. Das Wissen, von dem ich spreche, berührt das zentrale Wesen des Menschen. Es berührt Gott und bereitet vor auf ein Leben voller Freude und Glück.

Das vorliegende Buch handelt von Weisheit und erklärt, wie auch Sie durch Erfahrungen weise und Ihr Leben voller Glück werden kann. Ich werde sowohl das notwendige Wissen an Sie weitergeben, wie auch den Weg in die direkte Erfahrung zeigen, die Gewißheit bringt.

Das Buch spricht eine klare Sprache. Denn unsere richtungslose Welt braucht Klarheit. Genießen Sie auch die Einfachheit mancher Passagen. Denn kompliziert ist nur der Verstand. Die Wahrheit ist einfach.


Einleitung


Die Welt ist ein Ganzes. Wir leben auf demselben Planeten, atmen dieselbe Luft, trinken dasselbe Wasser. Jeder wird von seinem Vater gezeugt und von seiner Mutter empfangen und geboren. Wir gehen denselben Weg. Der Körper kehrt zurück zur Mutter Erde, der Geist zum Himmelvater.

Das menschliche Leben auf Erden, eingebettet zwischen Geburt und Tod, hat einen Sinn. Das Leben braucht uns ganz. Es will uns ganz, mit Haut und Haaren. Keiner bleibt ungeschoren, keiner entflieht seinem Schicksal.

Der Weltenlohn ist nichts vergängliches. Was am Ende steht, zählt. Das Leben ist kostbar. Es als etwas kostbares zu behandeln und zu bewahren, seine Herausforderungen anzunehmen und seinen Sinn zu erfüllen, ist unsere Aufgabe und unser Lebensglück.

Jetzt, am Ende des Fischezeitalters und an der Schwelle des Wassermannzeitalters hat die einseitige Orientierung an der Materie ihren Zenit überschritten. Der Geist gewinnt an Boden. Wer hat nicht schon davon gehört?

Aber ist es Ihnen bewußt, daß das Fischezeitalter in Ihnen zu Ende geht und das Wassermannzeitalter in Ihnen beginnt? Wissen Sie, daß Sie das Privileg haben, in einer aufregenden Zeit zu leben, einer Zeit, die Großes verlangt und Großes schenkt? Wissen Sie, daß der Zeitgeist auch Sie schon erfaßt hat? Dieses Buch halten Sie nicht umsonst in Händen. Es ist Ihnen von Kräften in die Hände gespielt worden, die Ihr Bewußtsein erweitern wollen. Lesen Sie es!

Für das, was im Leben auf Sie wartet, brauchen Sie das Wissen, das Ihnen hier mitgeteilt wird.

Die Sicherheiten, nach denen der moderne Mensch strebt, zerfallen. Der Arbeitsplatz wird unsicher, die Renten werden in einigen Jahren nicht mehr bezahlt. Die materielle Wiege, in die sich der Mensch so gerne legt, bricht. Das Leben hat kein Sicherheitsnetz. Es ist bodenlos und himmelhoch.

Das Geld, um das schon die Stammesbrüder des Moses tanzten, gehört heute einigen Wenigen. Die ganze Welt ist verschuldet. Jeder Staat dieser Erde steht bei Privatleuten hoch in der Kreide. Die überwiegende Mehrzahl aller Privathaushalte hat Schulden. 358 Milliardären gehört laut UNO-Bericht mehr Geld als 45 % der Weltbevölkerung.

Auch der Grund und Boden versammelt sich in immer weniger (Bank-) Händen. Die Zwangsversteigerungen von Eigenheimen nahm im ersten Halbjahr 1996 in Deutschland um 24 % zu.

Aber es gilt, niemandem einen Vorwurf zu machen. Die Entwicklungsschübe der Menschheit verlaufen nach ihrer eigenen Dynamik. Die Zuspitzung der Lage gehört dazu. Erst sie bringt klare Sicht. Erst sie bewegt die Menschen. Den Zusammenbruch vor Augen besinnt man sich. Wohl dem, der den neuen Weg schon kennt, wenn der alte bricht.

Nehmen Sie sich die Freiheit und gestatten Sie sich den Zugang zum notwendigen Wissen. Der Wissende, der Weise beherrscht die Welt zum Wohle des Ganzen.

Wer sich heute noch einen zu engen Blickwinkel erlaubt und nur den einzelnen Menschen sieht, nur die eine Gruppe, nur den einen Staat, der geht am Wesentlichen vorbei. Er wird auf Dauer keinen Erfolg haben.

Das Wesentliche ist, daß es auf dieser Erde keine Trennung gibt. Die Erde ist eins. Beschenkt mit dieser Erkenntnis kommen auch alle Astronauten verändert aus dem Weltall zurück. Sie sahen die Erde mit Abstand. Sie sahen und erlebten ihre Einheit. Der Gedanke an Trennung fiel als durchschaute Illusion von ihnen ab.

Die Einheit ist allumfassend. Sie bezieht das gesamte Universum mit ein. Schon der Name sagt es. Auch die Außerirdischen, sofern es sie gibt, gehören dazu.

Wem dieser Bogen zu weit gespannt ist, bleibe auf der Erde. Hier gibt es genügend, was der einigenden Sicht, der Ein-sicht bedarf. So will dieses Buch einen Beitrag leisten, den Gedanken der Einheit zu erfassen und für jedermann verständlich zu machen.

Das Wissen, das ich an Sie weitergebe, ist uralt. Ich habe es nicht erfunden. Aber es hat sich vielfach durch eigene Erfahrung offenbart. Auch Sie werden die Weisheit nur in sich selbst finden, in eigener, innerer Erfahrung, die sich in der äußeren Welt zu Bildern kristallisiert, wie ein Gesicht in einem Spiegel.

Die Einblicke und Vorausblicke, die Sie brauchen, um Ihre eigenen Weisheitserfahrungen machen zu können, mag Ihnen dieses Buch vermitteln.

Ihre Welt wird sich verändern, hin zu Fülle und Lebendigkeit, hin zu Glück und Segen.

Es möge gelingen.


Ein wichtiger Hinweis:

Dieses Buch ist Lehrbuch und Nachschlagewerk zugleich. Lesen Sie es zunächst ganz durch. Die Wiederholungen in den einzelnen Kapiteln sind gewollt und dienen der Vertiefung. Lesen Sie auch die Wiederholungen mit Konzentration, auch wenn Sie glauben, den Inhalt schon verstanden zu haben. Es gibt immer noch eine Ebene, die tiefer liegt.

Nach der Gesamtlektüre des Buches können Sie ein Thema, das gerade in Ihrem Leben auftaucht, im entsprechenden Kapitel nachschlagen und dort Hilfe und Bestärkung erfahren.


  1. 1.Kapitel:  Das Geheimnis des Lebens


Es kommt auf den Menschen an. Es kommt auf Sie selbst an. Ihre Gedanken erschaffen die Welt, wie Sie sie wahrnehmen.

Sie sind der Herr über Ihre Gedenken. Wenn Sie das nicht wissen, sind Sie wie der Königssohn, dem man seine Identität verschweigt. Er lebt als Bettler. Das Land regieren andere.

Sie sind der Bettler, das Land ist Ihr Leben. Wer Ihre Gedanken beherrscht, regiert Ihr Leben. Wenn Sie nicht Ihre wahre Identität als Herr Ihrer Gedanken annehmen, herrschen andere über Ihre Gedanken.

Wer beherrscht die Gedanken der heutigen Menschen? Wer beherrscht Ihre Gedanken? Jetzt hören Sie genau hin! Es sind andere Menschen, die Ihre Gedanken für Ihre Ziele benutzen. Die Ziele, die heutzutage geheiligt werden, sind Macht und Geld. Die Mittel sind auch heute noch Zuckerbrot (Werbeversprechen) und Peitsche (Angstmacherei).

Sie glauben, Sie lassen sich nicht so leicht Angst machen.?

Man läßt Sie jedoch vieles glauben. Zum Beispiel: Der Mensch ist sündig. Leid ist eine gerechte Strafe. Du brauchst ein Auto, sonst verlierst du deinen Arbeitsplatz oder versauerst an deinem Wohnort. Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot verdienen .... usw.

Nichts von alledem ist wahr. Sie verleihen ihm Wahrheit nur, indem Sie daran glauben. Wer sagt denn, daß es unglücklich macht, zu Fuß zu gehen, mit dem Rad zu fahren oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Wer sagt denn, daß Sie unglücklich werden, wenn Sie weniger verdienen, dafür aber eine Arbeit haben, die Ihnen am Herzen liegt.

Diejenigen, die Ihre Gedanken mißbrauchen, umwerben Sie, um Ihre Gedanken zu formen. Denn nur durch Sie und Ihre Arbeitskraft können sie noch mehr Geld und Macht anhäufen.

Glauben sie Ihnen nicht mehr. Ja, hören Sie ihnen nicht einmal mehr zu. Am Besten Sie schaffen den Fernseher ab und vergessen die Zeitungen. Schauen Sie nach Monaten oder Jahren wieder hinein. Sie werden im Prinzip dasselbe hören oder lesen. Es sind vorgefertigte Meinungen, Ihnen zu Ohr und Gesicht gebracht, damit Sie sie übernehmen.

Setzen Sie sich selbst als den rechtmäßigen König Ihrer Gedanken und Ihrer Welt ein, und hören Sie nicht mehr auf die unzähligen Berater in Ihrem Umfeld, die ja nur in Ihre eigene Tasche wirtschaften. Werfen Sie sie hinaus, weit hinaus - und genießen Sie die Stille.

Gehen Sie wirklich in dieses Bild hinein:

Sie sitzen auf dem Königsthron, geschmückt wie es einem König gebührt. Vor Ihnen liegt der Thronsaal, dahinter sehen Sie durch große, geöffnete Fenster die weite, fruchtbare Landschaft Ihres Lebens.



Jeder ist ein König


Die Tore Ihrer prächtigen Königsburg stehen weit offen, werden aber von unbestechlichen Wächtern bewacht, die von Ihnen den Auftrag haben, nur Menschen einzulassen, die ohne Lug und Trug sind, die sich Ihnen in echter Freundschaft nähern, und die nicht nur ihren Vorteil im Schilde führen. Werbespots, gekaufte Politiker, Meinungsmaschinisten oder Pfarrer, die Ihnen das Fegefeuer für Ihre Sünden voraussagen, haben keine Chance mehr, eingelassen zu werden.

Was ist das Wesen eines Königs? Ein echter König ist nur Gott verantwortlich. Er steht zwischen Gott und der Welt, ist die Verbindung zwischen beiden. Der König bekommt seine Eingebungen und Weisungen von Gott und regiert sein Land demgemäß, weise, gerecht und zum Wohle aller. Das Land blüht auf, die Gefängnisse leeren sich, Frieden breitet sich aus.

In des Königs Land wandeln die Menschen in Würde und Schönheit. Jeder hat die Arbeit, die seinen Fähigkeiten und Vorlieben entspricht. Gerne leistet jeder seinen Beitrag zum Ganzen. Alle haben genug. Keiner will mehr.

Streitigkeiten werden vom König durch weisen Ratschluß geschlichtet.


Dieses Bild des Königs wird Sie das ganze Buch hindurch begleiten. Sie werden es lieben lernen und immer wieder gerne in diese Vorstellung gehen. Denn es ist keine pure Phantasie. Dieses Bild entspricht der Wahrheit Ihres inneren Wesens.

Es ist die Wahrheit: Sie sind das Zentrum Ihrer Welt, so oder so, auch wenn Sie es nicht wissen oder wahrhaben wollen. Sie sind zum König geboren, von Gott dazu erschaffen. Die Macht Ihrer Gedanken ist stark, ist von jeher ungebrochen. Auch wenn Sie es vorziehen, als Bettler leidend in einer Ecke Ihrer Königsburg zu liegen, Ihre Gedanken gehen, gekleidet wie königliche Gesandte und ausgestattet mit Ihrer Autorität, hinaus in Ihr Land und verlesen Befehle. Die falschen Berater, die Sie Ihre Gedanken formen lassen, lachen sich ins Fäustchen. Und, dessen können Sie sicher sein, die Befehle mit dem königlichen Siegel werden befolgt und flugs in die Tat umgesetzt.

Ein Gedanke hat Folgen, schon in dem Moment, in dem Sie ihn denken. Das, wovor Sie Angst haben, gewinnt durch den angstvollen Gedanken an Kraft und wird sich schließlich bewahrheiten. Eine Brücke in des Königs Land stürzt ein, ein Wald brennt nieder. Der König selbst hat es befohlen.

Aber auch ein Gedanke an Freude, Schönheit und Erfolg hat unweigerlich Wirkung. Sie werden Freude, Schönheit und Erfolg erleben. Ein Wald in des Königs Land wird gepflanzt, eine Wiese blüht auf, ein wunderschöner Dom wird in Auftrag gegeben und vollendet. Der nächste Gedanke könnte einen Gesandten ins Land schicken, der ein Freudenfest ankündigt, ein Freudenfest, wie es die Welt, Ihre Welt, noch nicht gesehen hat.

            

Bestellung per E-Mail: Karl-Heinz@Dr-Rauscher.de                

ZURÜCK

DR. MED. KARL-HEINZ RAUSCHER

Wir gehören alle zusammen