KOLLEKTIVE AUFSTELLUNG

Die kollektive Systemaufstellung befasst sich mit gesellschaftlichen Problemen, die viele Menschen betreffen. Typische Themen sind Krieg und Frieden, Zunahme der Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft, Erstarken des Rechtsradikalismus, Terrorgefahr, Corona-Pandemie und vieles mehr.

Auch hier wird zunächst das auslösende kollektive Trauma im Hintergrund der Gesellschaft, dem kollektiven Unbewußten ausfindig gemacht und dann nach Lösungen gesucht. Die Heilung des kollektiven Urtraumas, das Jahrzehnte oder Jahrhunderte zurückliegen kann, ist ein wesentlicher Bestandteil der Lösung.

Da es sich bei kollektiven Traumata um die Summe der seelischen Belastungen vieler Einzelpersonen handelt, es also hier auch um seelische Heilbewegungen geht, arbeitet Dr. Rauscher in der Endphase der kollektiven Aufstellungen mit der schamanischen Heilmethode "Healing Voices". Dadurch werden kollektive Gefühle wie Trauer, Aggression, Rache und Depression auf der gesellschaftlichen Ebene positiv beeinflußt.

Kollektive Aufstellungen wirken sich auf viele Menschen gleichzeitig aus und haben deshalb gesellschaftliche Relevanz.

Die Einsichten aus zwei eindrucksvollen, kollektiven Aufstellung in Mexiko und USA hat Dr. Rauscher in den Artikeln "Frieden" und "Corona - Botschaft für die Menschheit" dokumentiert (siehe unten).

Artikel

Frieden

Mex_edited.jpg

Einsichten aus einer kollektiven Aufstellung in Mexico City 2016

Artikel

Corona - Botschaft für die Menschheit

DNA

Einsichten aus einer kollektiven Aufstellung in Washington DC 2020

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter

© 2020 Dr. Karl-Heinz Rauscher